Das Förderprogramm „go-digital“

Share on linkedin
go digital banner
Go digital_Mobile

"go digital"-Programm

„go-digital“ ist ein staatliches Förderprogramm, das es erlaubt, Digitalisierungsprojekte bis zu einem vordefinierten Betrag von bis zu 16.500 Euro fördern zu lassen.

Wir haben die Bestätigung zur Aufnahme in das „go-digital“- Programm in der KW 38 erhalten und dürfen nach einer Übergangszeit von einem Monat offiziell „go-digital“-Projekte durchführen.

Natürlich gibt es Voraussetzungen, die Firmen für eine Anmeldung zum Förderprogramm erfüllen müssen. Diese sehen wie folgt aus:

  • Weniger als 100 Mitarbeiter
  • Vorjahresumsatz unter 20 Millionen Euro
  • Firmensitz in Deutschland
  • Förderfähig nach De-minimis-Verordnung

Die Module

Unter „go-digital“ gibt es drei förderfähige Module.

Diese drei Module sind:

  1. Digitalisierte Geschäftsprozesse
  2. Digitale Markterschließung
  3. IT-Sicherheit

 

Unter “Digitalisierte Geschäftsprozesse“ ist die Einbindung von Software für die Abbildung der  Geschäftsprozesse zu verstehen. Dazu gehört beispielsweise die Einführung einer Software für die Auftragsabwicklung und die Rechnungsstellung oder auch eine CRM-System (Customer Relationship Management) für einen optimierten Ablauf im Kundenkontakt.

Die „Digitale Markterschließung“ wurde infolge der Corona-Pandemie ergänzt. Alle KMU (kleine- und mittlere Unternehmen), die bislang nur auf ein Ladengeschäft gesetzt haben, mussten umdenken, um während der Corona-Phasen keine roten Zahlen zu schreiben. Die einfachste Möglichkeit war es, mit einem Online-Shop bestehende Kunden weiterhin zu bedienen zu können und gleichzeitig neue Kundenkreise zu akquirieren.

Das Modul „IT-Sicherheit“ befasst sich, mit der Sicherung der IT-technisch erfassten Daten im Unternehmen zu sichern. Es geht dabei nicht nur um Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse, die nicht nach außen dringen sollen, sondern auch um Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung, die es einzuhalten gilt. Einfache Zugriffsrechte und ein tägliches Backup helfen,etwaige Verluste von wichtigen Daten zu verhindern und Daten gegebenenfalls wiederherzustellen.